5 TIPPS GEGEN GESCHWOLLENE BEINE

Hitze kann unseren Beinen schwer zu schaffen machen. Die Venen werden erweitert, das Blut fließt langsmaer, und die dicken Beine sind vorprogrammiert.

Was Hilft?

  • ABKÜHLUNG: Das ist das beste Mittel. Wassertreten und kaltes Abduschen von unten nach oben verengt die Gefäße und lässt weniger Blut in den Beinen versacken. Los geht es gleich morgens mit einem erfrischenden Knie-Guss. Ideal ist eine Wassertemperatur von etwa 18 grad. Mit dem kalten Wasserstrahl auf dem Fußrücken beginnen, langsam an der Außenseite des Unterschenkels nach oben- eine kurze Pause oberhalb der Kniekehle einlegen, zur Vorseite wechseln und nach einigen Sekunden an der Innenseite des Beins wieder abwärts. Dann kommt das andere Bein.

 

  •  KLEINE ENTLASTUNGS- UND ENTSPANNUNGSÜBUNGEN: Fußgymnastik- sie tut nicht nur den Füßen gut, sondern ist auch eine Wohltat für die Venen und kräftig die Wadenmuskelpumpe. Das Blut kann wieder leichter durch die Venen fließen. Einfach mit den Füßen abwechselnd ein V und dann ein A bilden. Danach ein paar Mal die Ferse und dann den Vorderfuß heben- das entlastet die Venen. Jeden Fuß einzeln nacheinander mehrmals kreisen. Dann noch ein paar Mal jeweils ein Bein anziehen. Durch die Gymnastikübungen werden die Wadenmuskeln angeregt, die dann auf die Venen drücken. So wird das Blut besser zum Herzen zu transportiert.

 

  • AN HEIßEN TAGEN ENGE SCHUHE MEIDEN: Vermeiden sollten Sie enge Schuhe bei heißen Temperaturen. Das ist eine zusätzliche Qual. Füße und Beine schwellen an, das Gehen fällt schwerer. Tragen Sie Schuhe, die offen und bequem sind. Zudem sollten sie darauf achten, dass die Absätze nicht zu hoch sind. Bei hochhackingen Schuhen sind die Wadenmuskeln die ganze Zeit angespannt und können den Venen-Rückfluss zum Herzen nicht aktiv unterstützen. Wer auf hohe Schuhe nicht verzichten mag, sollte öfter Schuhe wechseln: mal flache, mal hohe Schuhe und beim Gehen immer die Füße abrollen. Übrigens sollten Sie einen geplanten Schuhkauf am Vormittag oder auf kühlere Tage verschieben. Denn sonst ist die Passform hinterher nicht mehr richtig.

 

  • ERFRISCHUNG FÜR UNTERWEGS: Schon am Morgen können Sie mit Wechselduschen Ihren Beinen etwas Gutes tun. So bleiben Ihre Beine am Vormittag fit und standfest. Zusätzlich verschaffen Erfrischungsspray, Frische-gel oder Bein-Kühlspray mit belebenden Dufnoten, Ermüdungserscheinungen vor.

 

  • BEINE HOCHLEGEN: An heißen Tagen ab und zu die Beine hochlegen. Das verschafft geschwollenen Beinen Erleichterung. Auch in der nacht können Sie ihren Venen Gutes tun. Einfach die Beine etwas höhrer legen zum Beispiel mit Hilfe eines Kissens. Dann läuft das Blut von selbst zurück in Richtung Herz.

Schreibe einen Kommentar