HOMÖOPATISCHE THERAPIE BEI ALLERGIEN.

Jeder von uns ist mindestens einmal an einer Allergie erkrankt. Dabei wurden häufig nur die Symptome behandelt und nicht deren Ursache. Mit der Homöopathie aber kann man den Grund der Allergie bekämpfen.

Häufige Faktoren, welche eine Allergie auslösen können:

  • Umweltfaktoren wie Pollen, Schimmel oder Tierfell
  • Nahrung: Gluten, Alkohol, Meeresfrüchte, Laktose, Eier usw.
  • Elemente, welche in der Natur vorkommen: Nickel, Pestizide, Insekten, Medikamente usw.

Die allergischen Entzündungen können sich auf der Haut, Schleim, Verdauungstrakt, Atemwege oder den Augen manifestieren.

Homöopathische Behandlung

Die homöopathische Behandlung beginnt damit, dass man die Symptome, unter welchen die allergische erkrankte Person leidet, genauestens studiert (versteht, erkennt). Wichtige Faktoren, die man dabei beachten sollte:

  • Zustand der Person während sie unter der Symptomen litt
  • Situationen, welche die Allergie verschlechtern
  • Gründe, die die Symptome auslösen
  • Ähnliche Erfahrungen mit anderen Patienten

Die Vorteile der homöopathischen Behandlung

Der Vorteil liegt sicherlich darin, dass die Sensibilität der Allergene vermindert wird und dadurch das Immunsystem gestärkt wird.

Bekanntheit in Italien

Einige italienische Studien haben gezeigt, dass die homöopathische Behandlung eine alternative zu den üblich verabreichten Produkten darstellt.

Schreibe einen Kommentar